This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Friday, November 16, 2018

SF2 Tauchen

Oli, Marc, Flo, Steffen und Ben machten sich auf den Weg nach Siegburg ins Dive4Life .

Horst Dederichs und Tom Jaspers  gaben uns dort am 18. März die Möglichkeit, den SF2 eCCR  Probe zu tauchen und eine Einführung in die Technik und Funktionsweise der Geräte. Das Dive4Life besitzt einen 18m tiefen Tauchturm, der in ein Hotel integriert ist, eine schöne und gepflegte Anlage, die für unseren Tag ideal war. sf2

Horst Dederichs und Tom Jaspers brachten uns zwei  tauchfertige Backmount- und ein Sidemountgerät mit. Zuerst durften wir einen eCCR auseinanderbauen und bis ins Detail ansehen. Horst und Tom haben uns mit viel Muße und durch Anekdoten unterstützt erklärt, wie es zu dem Design des SF2 kam und welche Überlegungen und praktischen Erfahrungen dahinter stehen, wie weiterentwickelt wurde und wie es zu den Detaillösungen kam. Gut zu verstehen war, dass eine evolutionäre Entwicklung dahintersteht, die sehr praxisnah umgesetzt wurde.  Mir persönlich scheint der SF2 mehr von Tauchern als von Ingenieuren entworfen zu sein, was ich auf gar keinen Fall als Schwachpunkt sehe. Nach kurzer Einführung  des Shearwater Petrels durften wir dann am Nachmittag die Geräte tauchen. Spätestens jetzt wurde die konstruktive Nähe zu den vielfach bekannten pSCR offensichtlich; die Taucheigenschaften ähneln sich doch sehr und so konnten wir uns voll auf das Ausprobieren der Shut Offs, Manual Adds und des Computers konzentrieren.

Es war ein sehr gelungener, hoch informativer Tag; das Dive4Life war ein idealer Ort.  Horst Dederichs und Tom Jaspers haben uns sehr engagiert und freundschaftlich die Vorzüge des SF2 gezeigt. Vielen Dank! Es war 100% Fun

Den Link zum Video findet Ihr hier: Cavebase SF2 Testdive

Englisch version:

Oli , Marc , Flo , Steffen and Ben made their way to Siegburg to the Dive4Life .

Horst Dederichs and Tom Jaspers gave us there on March 18, the chance to dive the SF2 eCCR and an introduction to the technology and operation of the unit. The Dive4Life has an 18m deep diving tower, which is integrated into a hotel, a beautiful and well-maintained complex, which was ideal for our day.

Horst Dederichs and Tom Jaspers brought two ready to dive Backmount- and a Side Mount unit. First, we could disassemble an eCCR and look at the last detail. Horst and Tom have explained to us, supported with plenty of leisure and anecdotes, how it came to the design of the SF2 and what considerations and practical experiences are behind it, how it is further developed and how it came to the details. It was good to understand that an evolutionary development is behind it, which has been implemented very practical. Personally seems the SF2 more designed by divers than by engineers, what I see in no case as a weak point. After a short introduction of Shearwater Petrels we dived the units in the afternoon. At least now the constructive proximity to the widely known pSCR was obvious; the dive characteristics are similar, so we could fully concentrate on trying out the Shut Offs, Manual Adds and the computer.

It was a successful, highly informative day. The Dive4Life was an ideal place. Horst Dederichs and Tom Jaspers felt very committed and showed the advantages of the SF2 in a very friendly way. Thank you so much! It was 100 % Fun!

The youtube link of the video: Cavebase SF2 Testdive

Techsymposium 2015

TECHSYMPOSIM 2015 
 
In 2015 wurden wir wieder zum Tuchsymposium als Vortragende eingeladen. In diesem Jahr haben Florian Hang und Heinke Teichmann unsere Projekte der letzten zwei Jahre vorgestellt. Unser Vortrag dauerte ungefähr 45min. und war mit reichlichen Eindrücken aus den Projekten verziert. Um Euch von unserem Vortrag ein besseres Bild machen zu können, könnt ihr den Vortrag hier downloaden. Wie auch schon die Jahre davor haben wir das Techsymposium als nahezu perfekt organisiert angesehen, die Vorträge waren durchweg extrem gut, das Publikum sehr, sehr aufmerksam und es kam definitiv keine Langeweile auf. Wirklich eine sehr gelungene Veranstaltung! An dieser Stelle wollen wir uns auch noch mal ausdrücklich bei Frank Olbert, Eric Simgen und dem gesamten TDN Team für die gelungene Veranstaltung bedanken.
 
Für uns als Cavebase gab es allerdings zeitgleich auch ein weiteres, wichtiges Ereignis. An diesem Wochenende konnten wir unsere heiß ersehnten Thor-Lampenköpfe in Empfang nehmen. Tom Bub hatte uns bereits am Vorabend die Freude bereitet und 10 Lampenköpfe, wie bestellt, übergeben. Ein richtiges Highlight für uns, denn die Lampe ist nach fast 2 Jahren harter Entwicklung endlich soweit, dass sie perfekt auf unsere Ansprüche passt. Wir waren allesamt extrem happy.

Cavebase & Friends Treffen 2015

Nach dem erfolgreichen Cavebase & Friends Treffen  im letzten Jahr war die Entscheidung schnell getroffen das Treffen heuer zu wiederholen.
Bei herrlichem Sonnenschein haben wir uns am Starnberger See vor amtlichem Bergpanorama getroffen. Einige bekannte und unbekannte Gesichter sind im Laufe des Tages auf ein kurzes Hallo oder auch auf einen längeren “sit in” vorbei gekommen. Das goldene Seepferdchen hat sich dabei Ivo verdient, der extra den langen Weg aus Prag auf sich genommen hat, um mit uns zusammen zu sitzen. Neben dem Ratschen über das vergangene Jahr, gab es viele spannende Diskussionen zu Lampen, Akkutanks, Scootern und Rebreathern.  Tom Bub hatte sich angemeldet und kam mit ein paar Thor’s im Reisegepäck. So gab es die Möglichkeit, den von ihm entwickelten Lampenkopf live und in Farbe zu sehen, an der Oberfläche als auch Unterwasser zu testen und offene Fragen direkt mit Tom zu diskutieren. Nachdem der in Kooperation mit der Cavebase entwickelte Trocki von Bare mittlerweile im Handel ist, gab es die Möglichkeit den Lampentest gleich mit einem Trockitest zu verbinden. Neben den Tauchern wagten sich einige nur mit Badehose gewappnet in den See und durften aber schnell feststellen, dass der See sich schon auf den Winter vorbereitet und wieder in der Abkühlphase ist...

Cavebase & Friends Treffen 2015

Als die Sonne dann hinter den Alpen verschwand, wurde das Cavebase & Friends Treffen nach Bernried ins 3 Rosen verlegt, wo es zu bairischen Schmankerl einen spannenden Vortrag zu den Aktivitäten des letzten Jahres gab. Im Anschluss gab es die Vorpremiere des Films von unserer Slowenien Expedition. Auf vielfachen Wunsch zeigte Florian in einer kleinen Zugabe, wie wir die Projekte im Vorfeld planen und die Projekte vor Ort organisatorisch gestalten.
Neben den Vorträgen war der Abend geprägt von vielen weiteren Diskussionen um und über das Tauchen. Zu später Stund' verabschiedeten sich dann langsam aber sicher auch die letzten Gäste.

Es freut uns, dass wir einen tollen Tag mit Euch verbringen durften und hoffentlich ein wenig unsere Begeisterung für die tolle Unterwasserwelt mit Euch teilen konnten. Danke, dass ihr vorbei geschaut habt, mit uns offen diskutiert und geratscht habt und wir hoffen, dass wir uns alle nächstes Jahr wiedersehen werden.

Weitere Impressionen findet Ihr hier

Spaß und Entspannung in Frankreich

Lot 2015

Ein paar von uns haben sich im August ins europäische Höhleneldorado aufgemacht, um ein paar gemütliche Höhlentauchgänge zu absolvieren und die französische „joie de vivre“ zu genießen.

Innerhalb von zehn Tagen wurden die bekannten französischen Höhlen im Lot betaucht und ein paar weniger bekannte Höhlen begutachtet.

Dabei hatten wir die Gelegenheit den Thor Lampenkopf nochmal ausführlich zu testen und letzte kleine Verbesserungsvorschläge mit nach Deutschland zurück zu bringen.

Weitere Bilder

Eure Cavebase

Trailer Slowenien 2015

In der HöhleMotiviert vom Scouting Anfang des Jahres haben wir uns dafür entschieden, beim ersten Projekt des Jahres nach Slowenien zu fahren. Ende Juni war es dann soweit. In den knapp 10 Tagen haben wir einiges erlebt und können Euch viel berichten.

Ein ausführlicher Projektbericht wird natürlich folgen. Wir werden das Projekt im Oktober auch auf dem Tech-Symposium vorstellen. Der Trailer soll Euch einen ersten Eindruck geben und Appetit auf mehr machen :-).

Eure Cavebase

Cassis 2015

Nachdem sich die Winterzeit dem Ende entgegen neigt und wir uns für dieses Jahr doch einiges vorgenommen haben, war es mal wieder höchste Zeit, die Zeit unter Wasser in Höhlen und nicht nur in deutschen Seen zu verbringen. Deswegen, machten wir uns für das verlängerte Wochenende zum 1. Mai auf ans französische Mittelmeer. Das Ziel dabei war den Tag der Arbeit mit Tauchequipment schleppen und Höhlen betauchen zu zelebrieren. Gleichzeitig sollte die Zeit auch zum Kennenlernen von interessierten Höhlentauchern genutzt werden. 

Mit zwei netten Wohnhäusern in Cassis war der Basislager schnell ausgemacht. Auf dem Plan standen die Bestouan und die Port Miou, so dass für alle im Team, vom kleinen OC-Besteck zu Fuß bis zum RB mit elektrischer Schwimmhilfe, der passende Tauchgang dabei sein sollte. Bei optimalen Wetterbedingungen mussten wir leider feststellen, dass die Höhlenbedingungen nicht die besten waren. In beiden Höhlen gab es an den drei Tauchtagen vor Ort einen starken Flow, so dass die Bestouan zwar tauchbar, aber aufgrund der miserablen Sichtbedingungen nicht wirklich zu ausgiebigen Tauchgängen einlud. Auch die Port Miou war uns nicht wohl gesonnen und so war hier bei der Staumauer Schluss. Jeder der wollte durfte sich beim durchtauchen der Röhren einmal erfolglos versuchen. Als Beobachter der vergeblichen Versuche ist es immer wieder faszinierend zu sehen, welche Kraft eine Wassermasse entwickeln kann, wenn sie durch eine enge Röhre gepresst wird.

 

Auch wenn die meisten persönlichen Ziele aufgrund der Höhlenbedingungen nicht erreicht werden konnten, tat dies der Stimmung keinen Abbruch. Denn neben den fantastischen Höhlen ist Südfrankreich für seine atemberaubende Landschaft und das savoir vivre bekannt. So kamen bei sommerlichen Wetterbedingungen ein paar gesellige Abende mit einer tollen Mannschaft im belebten Hafen von Cassis oder im ruhigen Garten dazu.

Fazit der ersten Cavebase Ausfahrt in 2015 ist, dass wir bei zwei Reisetagen, 3 Tauchtagen und mäßigen Bedingungen in den Höhlen, einen riesen Spaß hatten und wir heiß auf die kommenden Projekte sind.

Drückt uns die Daumen, dass die Bedingungen bei den anstehenden Projekten besser werden.

Eure Cavebase 

Scouting in Slowenien

HöhlenpoolAuf der Suche nach „neuen“ Höhlen sind Florian und Benjamin Mitte Februar nach Ljubljana aufgebrochen. Igor und Svonimir hatten uns eingeladen mit ihrer Ortskenntnis lohnende Ziele für kommende Projekte auszukundschaften.

Trotz winterlicher Verhältnisse konnten wir einige Höhlen besuchen und hatten die Gelegenheit schöne Tauchgänge zusammen zu unternehmen. 

Hier findet Ihr das Video von unserem Slowenien Trip

Vielen Dank und liebe Grüße nach Slowenien.

Eure Cavebase

Boot 2015

Boot2015Cavebase auf der Boot

tolle 14 Tage liegen hinter uns, viele Neuigkeiten zu Scootern, Lampen und Rebreathern haben die Boot dieses Jahr wirklich zu eine außergewöhnlichen Erfahrung gemacht. Wir hatten uns im Team die beiden Wochenenden geteilt, Guy, Anke, Steffen und Benjamin haben das erste Wochenende "übernommen" - Tobias, Oliver, Heinke, Florian und Wilke haben am zweiten Wochenende die Cavebase am Bare / Atomic Stand vertreten.

Eure Cavebase

DEMA 2014 in Las Vegas

Surface Manager GuyCavebase auf der DEMA!

Dieses Jahr wurden wir eingeladen an der DEMA in Las Vegas teilzunehmen, Benjamin hat die Gelegenheit genutzt und war fast eine Woche lang in Las Vegas. Er hat fantastische Kontakte knüpfen können und sehr vielversprechende Projektideen mit nach Hause gebracht. Hoffen wir, dass wir in 2015 einige dieser Ideen umsetzen können...

Eure Cavebase

Cavebase & Friends Treffen 2014

Surface Manager GuyAuch in diesem Jahr haben wir wieder unser alljährliches Cavebase & Friends Treffen abgehalten. Wir konnten um die 40 Personen begrüßen. Alle Teilnehmer haben die Gelegenheit genutzt sich ausführlich über unsere Projekte, Prozeduren und Equipment zu informieren. Umgekehrt haben wir als Cavebase viel Neues über CCR Systeme bei langen Explorationen erfahren. Wir hatten mehrere SF2 Experten und KISS Experten eingeladen und konnten folglich viele wertvolle Informationen sammeln.

Eine Session über Sidemount Tauchen - das in DIR Kreisen eher nicht verbreitet ist - hat die Veranstaltung von der fachlichen Seite hervorragend abgeschlossen.

Die Equipmentseite kam auch nicht zu kurz: Cavebase berät aktuell zwei Hersteller bei der Entwicklung von LED Lampen und Trockentauchanzügen - die Prototypen der Anzüge konnten bereits an diesem Wochenende getaucht werden - und sind ab der Boot im Jan. offiziell erhältlich. Die LED Lampe befindet sich noch in der Entwicklung, hier dürfen wir aus rechtlichen Gründen noch keine Informationen verbreiten - außer, dass diese Lampe uns alle sehr überraschen wird ;-) 

Am Abend wurde kräftig gefeiert - wir hatten ein komplettes Lokal gemietet und beim Abendessen wurden die Gespräche bis tief in die Nacht fortgesetzt, neue Pläne geschmiedet und viel gefachsimpelt. In Summe einerichtig tolle Veranstaltung!!!

>CB&F Gallery<

Eure Cavebase

Page 2 of 4

LATEST TWEETS

Scroll to top