• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

 

SF2 tauchen

 

Team: Oli, Marc, Flo, Steffen und Ben

 

Horst Dederichs und Tom Jaspers  gaben uns dort am 18. März die Möglichkeit, den SF2 eCCR  Probe zu tauchen und eine Einführung in die Technik und Funktionsweise der Geräte. Das Dive4Life besitzt einen 18m tiefen Tauchturm, der in ein Hotel integriert ist, eine schöne und gepflegte Anlage, die für unseren Tag ideal war.

 

Dive4Life

Horst Dederichs und Tom Jaspers brachten uns zwei  tauchfertige Backmount- und ein Sidemountgerät mit. Zuerst durften wir einen eCCR auseinanderbauen und bis ins Detail ansehen. Horst und Tom haben uns mit viel Muße und durch Anekdoten unterstützt erklärt, wie es zu dem Design des SF2 kam und welche Überlegungen und praktischen Erfahrungen dahinter stehen, wie weiterentwickelt wurde und wie es zu den Detaillösungen kam. Gut zu verstehen war, dass eine evolutionäre Entwicklung dahintersteht, die sehr praxisnah umgesetzt wurde.  Mir persönlich scheint der SF2 mehr von Tauchern als von Ingenieuren entworfen zu sein, was ich auf gar keinen Fall als Schwachpunkt sehe. Nach kurzer Einführung  des Shearwater Petrels durften wir dann am Nachmittag die Geräte tauchen. Spätestens jetzt wurde die konstruktive Nähe zu den vielfach bekannten pSCR offensichtlich; die Taucheigenschaften ähneln sich doch sehr und so konnten wir uns voll auf das Ausprobieren der Shut Offs, Manual Adds und des Computers konzentrieren.

Es war ein sehr gelungener, hoch informativer Tag; das Dive4Life war ein idealer Ort.  Horst Dederichs und Tom Jaspers haben uns sehr engagiert und freundschaftlich die Vorzüge des SF2 gezeigt. Vielen Dank! Es war 100% Fun.

 

In diesem Sinne,

Eure Cavebase

 

 

Video

 

Comments powered by CComment