• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

 

CAVEBASE im Dienste der Wissenschaft - Juni 2018

Team: Steffen, Zeljka, Max

Gäste: Marcel, Beatrix, Markus

 

Zusammen mit dem DLRG Dillingen und der Hunderettungsstaffel Augsburg haben wir im Zuge einer Doktorarbeit den Versuch gestartet, ob ausgebildete Rettungshunde auch Rebreather Taucher (da keine Blasen) lokalisieren können. Auf zwei unterschiedlichen Tiefen lagen fünf Taucher im Schlamm und haben sich einmal 100 min und einmal 80 min suchen lassen. Beim ersten Spot war nach 10 min ruhigem Daliegen auch ein paar Partien Unterwasser Jenga spielen drin. Beim zweiten Spot war die Sicht mit ca. 20-30 cm dafür nicht mehr geeignet 😉. Danke für tolle Unterstützung von Marcel Schüßler, Beatrix Schober und Markus Rauh. 

Wir wünschen Katharina Ciupke für Ihre Doktorarbeit alles Gute und stehen für weitere Einsätze zur Verfügung

 

In diesem Sinne,

Eure Cavebase

 

Gallery

Comments powered by CComment