• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

 

Bilpa 2016

 

Team: Tobias und Florian

 

Nach dem Projekt im Sommer 2015 zog es Tobi und Flo nocheinmal an die Bilpa. Beim letzten Mal hatte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir konnten den finalen Tauchgang nicht wie geplant durchführen.

Das sollte dieses mal anders werden und so machten wir uns von München aus Richtung Slowenien und kroatische Grenze. Nach zeitiger Ankunft am Freitag machten wir uns gut ausgeschlafen direkt Samstag früh ans Werk und durchquerten die ersten 3 Sumps. Das Ganze dauerte auf Grund der Schlepperei zwischen Nummer 2 & 3 und einer dabei verlorenen Argon Flasche zwar länger als geplant, wurde aber schliesslich doch erfolgreich beendet. Hierbei galt es 2 Seen und einen längeren Canyon zu durchsteigen, was mit Rbs und Stages eine wahre Tortur war. Tobi war mit seinem JJ unterwegs und Flo ächzte den RB80 nach hinten. Um das Gewicht zu reduzieren transportierten wir Frame und Röhre separat und auch für die Stages brauchten wir mehrere Anläufe.

 

 

In Sump 3 angekommen hat man gut 750m hinter sich gebracht, etwa 500m davon sind Tauchstrecke mit maximal 40m Tiefe. Im 4. Sump nun mussten wir zuletzt auf ca. 50m drehen weil wir die falschen Gase dabei hatten. Mit dem richtigen Mix bewaffnet sollte es nun besser werden und legten los auf der Suche nach der Fortsetzung. Am Ende der alten Leine fanden wir rasch den weiteren Gangverlauf um aber nach kurzer Strecke wieder stoppen zu müssen. Im spitzen Winkel hinter uns fanden wir einen Spalt der uns noch ca. 30m weitere Leine legen lies. Hier war aber dann  leider endgültig Schluss und wir drehten um.

Das Ende liegt jetzt bei etwas 1150m und 50m Tiefe (52m max.). Sollte sich jemand die Mühe machen wollen und dort weiter umsehen wäre es vermutlich vernünftig den Weg nach oben zu suchen. Evtl. Geht es dann über einen weiteren Trockenteil weiter. Nach ereignislosem aber endlos scheinendem Schleppen von Material tauchten wir nach gut 10 Stunden wieder auf.

 

In diesem Sinne,

Eure Cavebase